MamsMassage ist die Adresse, wenn es um Massage rund um die Schwangerschaft geht. Es ist der einzige Massageanbieter im Rhein-Main Gebiet mit Spezialisierung auf Schwangerschaftsmassage. Hier erhalten Sie Informationen aus erster Hand.

 

Ich bin speziell in Schwangerschaftsmassage ausgebildet unter anderem in den USA und verfüge mittlerweile über eine mehrjährige Erfahrung. Während die Schwangerschaftsmassage hier immer noch in den Kinderschuhen steckt, ist sie in den Vereinigten Staaten seit ca. 40 Jahren ein fester Bestandteil der Massagetherapie. Ich bin deshalb ständig mit meinen amerikanischen Kollegen im fachlichen Austausch.

 

Seit März 2017 betreibe ich nun auf meiner Seite einen Blog rund um Schwangerschaft und Massage (www.mamsmassage.de/blog.html). Ich möchte hierdurch den vielen Falschinformationen, welche hauptsächlich im Internet kursieren, nachprüfbare Fakten entgegenstellen; denn leider wird gerade im Internet oftmals mit gefährlichem Halbwissen operiert, und Gerüchte über angebliche Risiken, die die Schwangerschaftsmassage bergen soll, in die Welt gesetzt. Die Verunsicherung von Kunden, die gerne eine solche Massage in Anspruch nehmen würden, ist die Folge. Deshalb werde ich für Sie in meinem Blog Themen aufgreifen, die die Schwangerschaftsmassage, die Wochenbettmassage, sowie die Schwangerschaft betreffen, Begriffe erklären, und Zusammenhänge erläutern. Falls es ein Thema gibt, dass Sie schon immer mal interessiert hat, schreiben Sie mir. Das Blog soll dabei helfen aufzuklären und Sie umfangreich und fundiert über Schwangerschaftsmassage zu informieren.

 

Deshalb möchte ich Sie dazu ermuntern, sich auf meinen Seiten umzuschauen. Ich biete eine Vielzahl an Informationen. Sollte Ihre Frage dennoch unbeantwortet bleiben, so schreiben Sie mir einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder lassen Sie sich telefonisch von mir beraten. Das Wohlbefinden und Ihre Sicherheit, sowie die Sicherheit und das Wohlbefinden Ihres ungeborenen Kindes liegen mir am Herzen.

Ihr Alexander Schinke