Eine Schwangerschaft stellt ganz erhebliche Anforderungen an den Körper. Vor allem das Skelett und die Muskulatur werden in dieser Zeit beansprucht. Verantwortlich hierfür ist die Gewichtszunahme und die mit ihr einhergehende Verschiebung des Körperschwerpunktes. Die Ausschüttung bestimmter Hormone führt zu physiologischen Veränderungen im Organismus, eine Anpassung des Körpers um die Schwangerschaft zu bewältigen.

Es kommt zu vielfältigen schwangerschaftsbedingten Beschwerden. Betroffen davon ist die Physis und die Psyche gleichermaßen. Denn nicht nur der Körper, sondern auch die Seele ist während der Schwangerschaft oftmals einer besonderen Belastung ausgesetzt. Eine übermässige Ausschüttung von Streßhormonen wie Cortisol kann die Folge sein.

Historisch belegt ist, dass die Schwangerschaftsmassage eine lange Tradition hat. Eine speziell auf die Schwangerschaft abgestimmte Massage kann die normalen mit der Schwangerschaft einhergehenden Belastungen und Beschwerden deutlich reduzieren und fördert einen gesunden Lebensstil, welcher in dieser Zeit besonders wichtig ist.

 

Massage...

  • wirkt Schmerz lindernd
  • regt den Stoffwechsel an
  • trägt zur Stimmungsaufhellung bei
  • fördert die innere Ausgeglichenheit
  • löst Verspannungen in der Muskulatur
  • unterstützt eine gesunde Lebensweise
  • wirkt regulierend auf Puls und Blutdruck
  • wirkt sich durch die Tiefenentspannung positiv auf die Atmung aus
  • trägt dazu bei die Schwangere emotional und mental auf die Wehen vorzubereiten
  • wirkt Streß reduzierend, Angst lindernd und hat einen positiven Einfluß auf depressive Verstimmungen
  • regt den Kreislauf und das lymphathische System an, und führt so zu einer Entlastung der Venen. Das Anschwellen der Extremitäten wird vermindert
  • Die Körperwahrnehmung wird verbessert, ein positives Gefühl der Akzeptanz gegenüber der Veränderung des eigenen Körpers kann sich entwickeln. Dieses innere Gefühl von Ausgeglichenheit und Achtsamkeit ist emotional eine gute Vorbereitung auf die bevorstehende Entbindung.